Munkels Blog

frisch Gemopstes.

Software Freedom Day

September 18th, 2010

Der Software Freedom Day wird von Open-Source-Gruppen, darunter auch vielen Linux User Groups (LUGs) weltweit  gefeiert, um mehr öffentliche Aufmerksamkeit für freie Software zu erreichen. In zahlreichen Veranstaltungen soll die Öffentlichkeit über die Vorzüge und die Verfügbarkeit von freier Software informiert werden. Interessierte Gruppierungen können sich auf der zentralen Webseite softwarefreedomday.org  mit ihren geplanten Aktionen registrieren. Die vorgesehen Aktionen werden teilweise an Schulen, an Universitäten, in Parks oder an anderen öffentlichen Plätzen stattfinden. Offizieller Koordinator des Software Freedom Days ist Software Freedom International, eine nicht gewinnorientierte Organisation, die eigens für diesen Zweck ins Leben gerufen wurde.

Der Software Freedom Day wird seit 2004 jährlich gefeiert. Die Gruppierungen, die sich bis zum 1. August auf der offiziellen Webseite angemeldet haben, erhalten, solange der Vorrat reicht, ein »SFD-Teampaket« Ubuntu-CDs und möglicherweise anderen Dingen. Dieses Paket wird von Sponsoren wie Canonical, Google, linode und der dänischen Unix User Group (DKUUG) finanziert. Unterstützt wird die Veranstaltung von FSF und FSFE. Für die Gruppen gibt es Hinweise, wie sie ihre Aktion gestalten sollten.

Im letzten Jahr beteiligten sich 800 Teams aus fast allen Kontinenten und viele Ländern der Welt. Dieses Jahr ist das Ziel der Veranstaltung nach eigenen Angaben, mehr als tausend Teams zu erreichen.

Leave a Reply