Munkels Blog

frisch Gemopstes.

verpartnert?!

Juli 26th, 2010

Heute beim Mittagessen:

Hoi Schatzi! – hmhm – was? -und was machst du jetzt? – oh! – ich auch!!! – so toll! – jaa, ich bin eben auch gerade am essen! – eem – ich esse Fischragout mit Reis (erklärt noch genauere Inhalte- motivationslos) – und du? – aha, Pommes mit was? (vollends unbeteiligt:) – aha – und schmeckts Schatzi? – ja mir auch. – wieso sagst mir eigentlich nicht guten Appetit? (vorwurfsvoll:) Das sagt man so, wenn man am essen ist! – was?! – Nein, sicher nicht, wenn du`s auch nicht sagst! – (sehr vorwurfsvoll:) Guten Appetit. – Ich kaufe einen Fisch. – Mir doch egal, Schatzi – ich kaufe den Fisch, beim Türken, da ist er noch ganz frisch, dann (lange Erklärung der Zubereitung des Fisches) – Nein, das schmeckt total super! – Wann kommst du nach Hause? – Warum erst dann? – Ja was machst du dann? – Warum? – aha. – Ja, also ich komme gleich nach Hause! – (in sehr hohem Tone:) jaaa, bis danni, Schatzi! – love ya Baby! – Küsslis – (komische quitschige Schmatzgeräusche)

Er (ich betone er!) legt auf, grummelt irgendwas miesepetriges und isst mit der gleichen, schlechten Laune wie vor dem aufgesetzt lieblichen Informationsaustausch weiter.

Auch wenn ich es irgendwie reizend finde, wenn man es sich zur kleinen Tradition macht in einer Beziehung, sich beim abendlichen Wiedersehen alles aufzuzählen, was man (beispielsweise) gegessen hat, kommt es Schluss und Endlich doch irgendwie auf die Art und Weise an. Und wer mich jeh bei einem   Telefonat erwischt, welches klingt wie das gerade beschriebene, hat hiermit die Erlaubnis, mir das Telephon vom Ohr zu reissen, es mit Schwung und ihn hohem Bogen in eine beliebige Himmelsrichtung zu befördern und mir eine zu klatschen!

(Das Titelwort habe ich irgendwo aufgeschnappt. Ich überlege noch, wie ich es deuten soll und welche Bedetung es wohl haben könnte…)

Leave a Reply