Munkels Blog

frisch Gemopstes.

Analoges Chatten?

April 29th, 2010

Motto: Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?

Vor lauter Facebook, Twitter, YouTube vielen anderen Online-Communities, verpassen wir es, richtige Menschen kennenzulernen und vor allem den Kontakt mit ihnen zu halten.

Einjeder arbeitet an seiner Identität im Internet, zeigt bewusst Seiten von sich, und verschweigt auf beinahe dreiste Art und Weise Andere. So schafft man ein neues „ich“, das mit dem alten unter Umständen sehr wenig zu tun hat. Aber was wird dann aus der eigentlichen Identität? Wie sehr färbt das künstlich aufrecht erhaltene „ich“ auf die Persönlichkeit ab? Momentan kursieren Mengen von Studien und Berichte durch die Medien, von besorgniserregenden Inhalten. Interntbekanntschaften sollen oberflächlich sein, wahre Freunde und Partner lernt man lieber über Drittpersonen kennen- wie das Magazin schreibt. So würde ich also empfehlen, das persönliche Schwergewicht auf analoge Chatrooms zu verlegen, und echte Menschen mit runden aber auch eckigen Kanten kennenzulernen und zu pflegen.

2 Responses to “Analoges Chatten?”

  1. Ich sagt:

    Hmm, mit Ausnahme des letzen Satzes könnte es ein Workshopbeschrieb sein. :-)

  2. munkelchen sagt:

    …würdest du den leiten? Oder Geben? Hmmm?

Leave a Reply