Munkels Blog

frisch Gemopstes.

Archive for Februar, 2010

Geschützt: Simerin

Sonntag, Februar 28th, 2010

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Süssigkeiten 1/5

Sonntag, Februar 28th, 2010

Kuschelige Süsse umgibt mich wie ein Mantel aus Lieblichkeit und Trost. Ich bade mich in einer Wanne aus Biskuitteig randvoll gefüllt mit Vanillecréme und Erdbeeren. während ich gedankenverloren meinen grossen Zeh in den Wasserhahn aus Kristallzucker, aus welchem eine feine Spur heisse Schokolade rinnt stecke, steigen Blasen aus Merengue über der Wanne auf. Meine, frisch […]

39.90

Samstag, Februar 27th, 2010

(neununddreissigneunzig) Ein Roman den man eigentlich erst lesen muss, was ich zugegebenermassen noch nicht getan habe, aber noch vor habe. Die Buschtrommeln legen es einem ans Herz, (insbesondere natürlich) wenn einem der Film gefallen hat. Weil im Buch mehr Platz ist und man den Visualisierungsteil dem Gehirn und der Kreativität des Lesers überlassen kann, ist […]

wart` mal!

Freitag, Februar 26th, 2010

Ich warte auf Nichtigkeiten. Ich warte, obwohl ich nicht warten will. Nicht zu warten brauche. Ich tue und mache und merke auf einmal, dass ich am warten bin. Warten ist nichts Schlechtes, ich verbinde es im Moment mit Vorfreude und Vermissen. Mit Hoffnung. Es prüft mich. Es ist kein Warten wie an der Bushaltestelle. Es […]

Vom Geben und Nehmen

Donnerstag, Februar 25th, 2010

Eine Begegnung zweier Menschen, und der Beginn einer Freundschaft für die Länge einer Mittagspause. Eine junge Frau wurde zur Mittagszeit, auf dem Dorfplatz von  einem Herrn in Anzug und Krawatte angesprochen. Auf sympathische Art und Weise bot er ihr ein Sandwich an, und fragte sie, ob sie gemeinsam mit ihm zu Mittag essen wolle. Die […]

Tequilla

Mittwoch, Februar 24th, 2010

„Zwoi Shot Tequilla, ei rächte Cuba Libre, Wodka Tonic, drüü vo disne Abschdürz und zwoi Bier, aber machsch chli fürschi, ja!“ Sie ist reichlich arrogant, grauenvoll überschminkt, zickig, will eigentlich nur, dass das lästige Warten auf die Drinks bald vorbei ist, keineswegs daran interessiert, wer sie da bedient. DankeBitteTrinkgeld-wasistdas? Eine plöde Tusse par exellence! 20 […]

Input #4: mit Tomaten, Gurken, Avocado, Peperoni und Knoblauch Cantadou belegtes 10cm² grosses Volkornbrot.

Dienstag, Februar 23rd, 2010

Ist das ein Angebot? Kommst du bei mir vorbei und machst mir das zum Zmittag? Oder isst man das zum Znacht? Ist das lecker? Soll ich das sozusagen „nachkochen“? Schmeckt mir das? Passt das zum Winter? (der gerade recht erfolgreich von der Fasnacht ausgetrieben wird) Passt Avocado zu Gurke? (wenn nicht farblich…) Passt Tomate zu […]

neuer Haarschnitt gefällig?

Montag, Februar 22nd, 2010

Ab in den virtuellen Barbershop! Gestern darüber gestolpert worden (man darf mich auch zu meinem Glück zwingen, manchmal), Heute schon in der Ruprik: „latest news“ am Montag. Kopfhöhrer zücken – plug in – richtig rum aufsetzten! – Link klicken – Augen schliessen – zuhören.

it`s the neeeeew styyyyyle!

Sonntag, Februar 21st, 2010

Ab sofort herrscht hier „the new style“. Da es bis jetzt recht gut geklapt hat mit dem Schreiben, Stelle ich mich einer neuen Herausforderung in Form von einem vordefinierten Rahmen: Sonntag: Pro Monat ein Thema. Montag: latest news- wo man so drüber stolpert im Internet, oder in der Zeitung oder sonstwas einigermassen Aktuelles, verschollenes, was […]

Kültürell

Samstag, Februar 20th, 2010

Theater Tipp: Die Räuber von Friedrich Schiller im Schauspielhaus in Basilea. Wunderbare Inszenierung, dieses Dramas. Während es mit der Familie Moor den Bach herab geht, wird die Titelmelodie der „Sendung mit der der Maus“ eingespielt, anarchistische Parolen an Wände gesprayt, Paintball Schlachten ausgerungen, Gangsterraps wurden einem vor den Latz geknallt und the Prodigy liess einem […]

Talent?

Freitag, Februar 19th, 2010

„1yayffd dc ¨Cd3awgeä kG.-,p ä-ö9hyyyyyyyyyyyyylu..LLLLLLLLLLDE,OOOOOOOOOOOOHJZ tgnt5 2wnnnnnnnnnnb“““v√ddœ wde qa c      F      .:.::: „ …ein äusserst begabter Neffe. Es ist mit unverständlich, wie er auf diese Zeichen kam: √ (okey, alt und v) oder œ. Das schreibe ich jetzt mal dem Zufall zu. Aber irgendwie scheint  der Kleine doch einiges mehr zu können, als […]